Hey Anna, toller Artikel, ich hätte da noch ein paar Gedanken dazu.

Jeder beschäftigt sich zurzeit mit dem Klimawandel und den möglichen, sich daraus ergebenden Effekten. Doch ist mMn das Bild zu klein gegriffen. Wenn man sich anschaut, welche existenziellen Risiken es zurzeit für die Menschheit gibt, ist der Klimawandel nur ein Teil davon. AI, Crispr, Armut, Atomwaffen, etc...

Mittlerweile ist ja die mögliche Zerstörung der Welt demokratisiert. Jeder kann in seinem Keller Killer-Drohnen bauen und damit Kriege auslösen, mit Crispr können relativ easy Bio-Waffen hergestellt werden. Viele Länder haben nach wie vor Atomraketen.

Und wir sind in der (noch) glücklichen Lage, sich über den Klimawandel und Umweltschutz Gedanken zu machen. Menschen in Ländern, die nicht den Wohlstand genießen, so wie wir, haben nicht die Möglichkeit über ihr Handeln zu reflektieren, da hier das einzige Credo ist, die Familie zu ernähren, koste es was es wolle. Diese Menschen haben eindeutig andere Prioritäten im Leben als den Klimawandel.

Und wie du bereits geschrieben hast: "Wenn wir anfangen, eins dieser Probleme wirklich entschieden zu lösen, stellen wir fest, dass vieles davon zusammenhängt. " Genau darin liegt dann auch die Krux in der Lösungssache, du kannst nicht ein Problem (insofern man es schon mal völlig verstanden hat) lösen, ohne dass es wieder Effekte zweiter und dritter Ordnung gibt. Als Beispiel, du kannst in der Stadt A einen Hochwasserschutz errichten, was den Bewohnern der Stadt A bei Hochwasser hilft (Problem gelöst), aber in der Stadt B 10 km flussabwärts tritt dann doppelt soviel Wasser aus (Effekt zweiter Ordnung). Also, es wird für die Zukunft von zentraler Bedeutung sein, erstens die Probleme richtig zu verstehen und zu identifizieren (a problem fully understood, is a problem half solved), nicht nur so Pi-Mal Daumen. Und zweitens, Lösungen zu implementieren und umzusetzen, die keine schädlichen Nebeneffekte haben.

Es war ja toll von Mark Zuckerberg Facebook zu entwickeln, um Menschen zu vernetzen, nur dass, es halt jetzt nebenbei ganze Demokratien zerstört. War zwar nicht geplant, aber mei, shit happens.

Ein weiteres tiefes zugrunde liegendes Problem sind die Multi-Polar-Traps. Nur ein kleines Beispiel: Stell dir eine Reihe von Unternehmen auf einem hart umkämpften Markt vor. Eines der Unternehmen entdeckt, dass es den Preis für sein Produkt senken kann, indem es etwas tut, das negative externe Effekte hat, z. B. eine Menge zusätzlicher Umweltverschmutzung verursacht oder Einwanderer für weniger als den Mindestlohn einstellt. Nun können die anderen Unternehmen entweder dasselbe tun, um wettbewerbsfähig zu bleiben, oder sie werden überflügelt und ihr Marktanteil wird von den anderen Unternehmen übernommen. In jedem Fall wird sich die neue Praxis schnell auf den gesamten Markt ausbreiten. Zu diesem Zeitpunkt machen alle Unternehmen den gleichen Gewinn wie zuvor, aber die neue negative Externalität bleibt bestehen. Die Nützlichkeit des Systems nimmt ab. Und jedes Unternehmen, das versucht, zur alten Vorgehensweise zurückzukehren, wird schnell überflügelt, weshalb es eine Falle ist.

Wenn man die Mulit-Polar-Traps in seine Überlegungen mit einbezieht, wird es kaum möglich sein, sich weltweit auf ein ernsthaftes Vorhaben zu einigen (weniger CO2-Ausstoß oder keinen Einsatz von AI-Waffen, etc). Die Nation, die weniger Energie produziert oder zuerst auf diese AI-Waffen verzichtet, einen substanziellen Nachteil gegenüber den anderen Agenten hat.

Im Zuge dessen kann ich nur dieses Essay von Scott Moloch empfehlen: Mediations on Moloch.

https://www.lesswrong.com/posts/TxcRbCYHaeL59aY7E/meditations-on-moloch

So das Ganze hat jetzt etwas den Rahmen gesprengt, aber das musste mal raus. Ich würde es gut finden, wenn sich die Medien, Unternehmer und auch Privatpersonen, mehr in der Tiefe mit den Themen beschäftigen und auch überlegen, was sind die Effekte zweiter und dritter Ordnung meines Handelns, als auch der Lösungen, die ich präsentiere. Und wie du so schön geschrieben hast, jeder kann seinen Teil im großen als auch im kleinen dazu beitragen. :)

Weiterführende Links:

https://consilienceproject.org

https://civilizationemerging.com

--

--

CVO @ Skyline Medien GmbH, Filmmaker, photographer, communication studies & cycling // www.chrisperkles.at

Love podcasts or audiobooks? Learn on the go with our new app.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store
Chris Perkles

Chris Perkles

47 Followers

CVO @ Skyline Medien GmbH, Filmmaker, photographer, communication studies & cycling // www.chrisperkles.at